Kontaktieren Sie uns

Tel +39 0471 918502

Öffnungszeiten:
Ganzjährig geöffnet, zwei Wochen im Februar und drei Wochen im Juli geschlossen
Ruhetag: Donnerstag, von Juli bis Ende September am Sonntag
Warme Küche von 12 bis 14 Uhr und von 18 bis 21.15 Uhr

 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

Food_Spring-20.jpg

Über uns

 
Das Gasthaus, der im Volksmund so genannte Vogelmeierhof, in dem sich das Restaurant befindet, wurde 1664 erbaut und befindet sich im Ortskern von Siebeneich. Seit dieser Zeit wurde stets sorgfältig mit der baulichen Substanz umgegangen. Wir führen das Restaurant in dritter und vierter Generation seit über 100 Jahren. Dieses Jubiläum haben wir im Jahr 2012 gefeiert. Heinz und Sohn Florian kümmern sich um die Küche, Vroni um das Wohl der Gäste bei Tisch. Florian ist außerdem Vorsitzender der Gruppe Südtiroler Gasthaus, die im März 2012 ins Leben gerufen wurde. 
Wir bemühen uns, unsere Gäste mit der bekannten Südtiroler Gastfreundschaft zu bewirten, um so den Besuch in unserem Restaurant so angenehm wie möglich zu gestalten.

Tischreservierung unter
Tel +39 0471 918502

Am Donnerstag ruhen wir uns aus, von Juli bis Ende September

verschieben wir unseren Ruhetag auf Sonntag.

Die Küche ist täglich von 12.00 bis 14.00 Uhr und von 18.00 bis 21.15 Uhr geöffnet

 
Familie-1.jpg

 
 

Restaurant & Garten

In unserer gutbürgerlichen Südtiroler Küche mit Pfiff und mediterranem Einschlag greifen wir auf frische einheimische und saisonale Produkte zurück. Ein gutes Beispiel hierfür sind die südtirolweit bekannten Spargelwochen, bei denen der Terlaner Spargel Margarete sozusagen direkt vom Spargelfeld in unseren Kochtöpfen landet.

 
 

 
 

Frische Produkte vom Garten

Obst, Gemüse und Kräuter beziehen wir zu einem Großteil aus dem eigenen Garten oder von einem Bauer aus dem Nachbardorf. Im Herbst verwenden wir vermehrt Steinpilze, Kürbisse, Kastanien und Rüben , sowie einheimisches Wild, um unsere Gerichte zu vervollständigen. Auch alte Gemüsesorten wie die Steckrübe, finden im November und Dezember in unserer Küche Verwendung. Marmeladen, Mostardas und Chutneys, sowie die Desserts werden ausschließlich selbst gemacht und runden den Besuch bei uns ab.

 
 

 

 

Speck und Wein

Unsere Weinkarte beinhaltet vorwiegend edle Tropfen von Terlaner und Südtiroler Kellereien und wird laufend ergänzt. Dasselbe gilt für die Destillate und Grappas, die wir unseren Gästen anbieten.